Agrarpolitik

Die Landwirtschaft ist ein besonders stark von politischen Rahmenbedingungen geprägter Wirtschaftssektor. Besondere Bedeutung kommt dabei der Förderung der landwirtschaftlichen Betriebe zu. Die Gesellschaft erwartet, dass damit Leistungen der Landwirtschaft für Umwelt-, Tierschutz und ländliche Entwicklung honoriert werden. Das sind Leistungen, die der Ökologische Landbau in herausragender Weise erbringt, was ihn für eine entsprechende Rolle in der Agrarpolitik prädestiniert.

Information

A CAP for healthy farms, healthy people, healthy planet (2016)

Papier der europäischen Bio-Bauern zur Neugestaltung der EU-Agrarpolitik (8 Seiten, 300 KB)

Zukunftschancen der Gemeinsamen Agrarpolitik für Landwirtschaft, Umwelt- und Tierschutz nutzen (2016)

Verbändepapier zur GAP-Mittelverteilung (11 Seiten, 540 KB)

Eine andere Agrarpolitik ist möglich (2013)

Gemeinsame Forderungen zur Umsetzung der EU-Agrarreform der Verbändeplattform Agrarpolitik (12 Seiten, 205 KB)

Für eine grundlegende Reform der EU-Agrarpolitik (2010)

Positionspapier zur Reform der GAP nach 2013 (32 Seiten, 474 KB)

 

 

Veranstaltungen

2013 | Themenabend Ernährungswende

Knapp drei Wochen vor der Bundestagswahl diskutierte der BÖLW zusammen mit den Verbandschefs von BUND und Welthungerhilfe und den agrar- und ernährungspolitischen Spitzenvertreter der Parteien die wichtigsten Aspekte der "Ernährungswende" auf einem Themenabend.

Dokumentation | Pressemitteilung

2008 | Tag des Ökologischen Landbaus

Vom Aussitzen zum Anpacken - Die Rolle des Ökologischen Landbaus in der Politik

Dokumentation | Pressemitteilung