Zum Inhalt springen
190215_BIOFACH_Klima2.JPG
Veranstaltung

Nach der Dürre: Wie Landwirtschaft klimafest wird und was Bio beiträgt

Eine BÖLW-Veranstaltung auf dem BIOFACH-Kongress

Besonders regenarme Gebiete im Bundesgebiet spüren es längst, die monatelange Dürre im Sommer 2018 hat es auch den letzten Zweiflern gezeigt: Die Klimakrise ist in Europa angekommen. Welche Potenziale Bio für mehr Klimaschutz in der gesamten Landwirtschaft bietet und wie sie von Praxis, Forschung und Politik gehoben werden müssen, diskutierte der Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖLW) - am 15. Februar 2019 in einer Panelveranstaltung auf dem BIOFACH-Kongress.

  • Dr. Andreas Täuber, Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)
  • Dr. Frank Wechsung, Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK)
  • Sascha Philipp, Landgut Pretschen
  • Ralf Mack, Bioland
  • Dr. Felix Prinz zu Löwenstein, BÖLW

Moderation: Joyce Moewius, BÖLW

| zu allen BÖLW-Kongress-Veranstaltungen |


Ihr Kontakt zum BÖLW

Joyce Moewius
Referentin Presse

 +49 30 28482-307
presse[at]boelw.de