Gemeinsam schaffen wir Zukunft

Willkommen auf den Internetseiten des BÖLW. Der Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft ist der Spitzenverband von Erzeugern, Verarbeitern und Händlern ökologischer Lebensmittel in Deutschland. [mehr]

 

Überarbeitung der EU-Öko-Verordnung: Bio stärken!

Mit dem Biosiegel dürfen Produkte gekennzeichnet werden, die nach den Regeln der EU-Öko-Verordnung produziert wurden. Bild und Infos zum Siegel: www.biosiegel.de

Am 24. März hat die EU-Kommission ihre Vorschläge zur Überarbeitung der EU-Öko-Verordnung vorgestellt. Der BÖLW teilt die zentralen Ziele der EU-Kommission: Hindernisse in der Entwicklung der Bio-Branche sollen beseitigt, das hohe Verbrauchervertrauen erhalten und ein fairer Wettbewerb sichergestellt werden. Doch obwohl der Entwurf wichtige dafür Ansatzpunkte enthält, schafft er gleichzeitig neue Hürden.

Zur BÖLW-Pressemitteilung

Zum Themenbereich EU-Öko-Verordung

Bundesrat setzt sich für Anbauverbote von Gentech-Pflanzen ein

Breites Bündnis demonstrierte vor dem Kanzleramt gegen die Zulassung des Gentech-Maises 1507. Foto: BÖLW

Gentechnikfreiheit ist für die deutschen Agrar- und Lebensmittelproduzenten ein zentrales Alleinstellungsmerkmal. Bund und Länder müssen mit einem nationalen Anbauverbot dafür sorgen, dass deutsche Landwirte, Verarbeiter und Händler gentechnikfrei produzieren können. Nun hat sich der Bundesrat für nationales Anbauverbote ausgesprochen - und auch gefordert, dass sich die Bundesregierung in Brüssel klar gegen den Anbau von Gentech-Pflanzen ausspricht.

Zur BÖLW-Pressemitteilung

Zum Themenbereich Gentechnik

Zahlen, Daten, Fakten: Die Bio-Branche 2014

Auch 2013 wuchs der deutsche Bio-Markt um mehr als 7 %. Lesen Sie mehr zur Entwicklung der Bio-Branche im in der Broschüre des BÖLW, die auf der BIOFACH vorgestellt wurde.

Der deutsche Bio-Markt erreichte 2013 ein Umsatzplus von 7,2 % und ein Marktvolumen von insgesamt 7,55 Mrd. Euro. Die deutsche Öko-Fläche wuchs 2013 um rund 10.598 ha auf 1.044.953 ha, was einem Plus von 1,0 % gegenüber 2012 entspricht. Welche Entwicklungen es am Bio-Markt 2013 sonst noch gab, lesen Sie in "Zahlen, Daten, Fakten - Die Bio-Branche 2014".

Zur Broschüre

Freihandelsabkommen EU-USA: Transatlantische Partnerschaft geht anders

Foto: obs/Campact e.V./Jakob Huber

Die geplante "Transatlantische Handels- und Investitionspartnerschaft" (TTIP) zwischen EU und USA ist eine Mogelpackung, erklärten 22 Organisationen aus den Bereichen Landwirtschaft, Umweltschutz, Entwicklungs- und Handelspolitik sowie Jugendorganisationen in einem gemeinsamen Aufruf anlässlich der Verabschiedung des EU-Verhandlungsmandats Ende Juni 2013. Den Verhandlungsauftakt zwischen EU und den USA am 8. Juli hat der BÖLW kommentiert.

Zum Positionspapier der Verbände

Zur BÖLW-Pressemitteilung

Presse

Bundesrat stimmt über nationale Anbauverbote für Gentech-Pflanzen ab

11.04.2014 |

Bundesrat setzt Bundesregierung unter Druck

[mehr]

Keine Pestizide auf Artenschutzflächen!

03.04.2014 |

Agrarminister müssen Zeichen für Bienenschutz setzen

[mehr]

Gentech-Anbauverbote sichern Land- und Lebensmittelwirtschaft wichtigen Standort...

02.04.2014 |

Bundesregierung muss praxistauglichen Vorschlag für nationalen Ausstieg vorlegen

[mehr]

Vernetzten Sie sich mit dem BÖLW auf XING!
Seit elf Jahren qualifiziert und vermittelt das Traineeprogramm Ökolandbau talentierte Nachwuchskräfte. Eine ideale Chance für Unternehmen, um die besten Köpfe zu finden und zu binden. Bewerbungen als Ausbildungsunternehmen für die 12. Runde (Beginn Nov. 2014) sind bis 30. April 2014 möglich.
know how - Veranstaltungen für Öko-Praktiker
Nachgefragt: 25 Bio-Argumente
Gutes Essen braucht keine Gentechnik
oekolandbau.de - Das Informationsportal
IFOAM - Proud to be Part