Zum Inhalt springen
BaWue_Transformation_1_.png
  • News
Veranstaltung

Baden-Württemberg: mit 30-40 % Bio Wegbereiter der Transformation auch für den Bund?

Der BÖLW zu Gast auf den Öko-Feldtagen

(Fast) alle Bundesländer haben Ziele für die Ausweitung der ökologischen Landwirtschaft. Die ambitionierteste Zielsetzung verfolgt Baden-Württemberg: 30 bis 40 % Bio bis 2030 ist hier gesetzlich verankert. Wo steht das Land in der Umsetzung und was können der Bund und die übrigen Bundesländer von Baden-Württemberg lernen? Hierzu diskutierten Vertreterinnen und Vertreter aus Politik, Forschung und Praxis.

Auf dem Podium sprachen

  • Peter Hauk (Ministerium für Ernährung, ländlichen Raum und Verbraucherschutz)
  • Peter Röhrig (geschäftsführender Vorstand, BÖLW)
  • Daniel Arzt (junges Bioland)

Moderation: Christoph Zimmer (Arbeitsgemeinschaft Ökologischer Landbau Baden-Württemberg e.V.)

| zur Übersicht der BÖLW-Veranstaltungen auf den Öko-Feldtagen 2023 |

Fotos


Ihr Kontakt zum BÖLW

Rosa Diekmann
Referentin Öffentlichkeitsarbeit

 +49 1514 2047087
diekmann[at]boelw.de

Weitere aktuelle Beiträge

Pflanze_Gesundheit_Gemüsebau_BLE_ThomasStephan.jpg
Pressemitteilung

Bio-Recht: Spielraum für Verbesserungen nutzen

Praxisgerechte Lösungen für Bio-Importe, im Umgang mit Kontaminationen sowie eine einfachere Umsetzung gefordert
 | 

Seit seiner Einführung im Jahr 1992 ist die EU-Öko-Verordnung das strengste Regelwerk für den umweltgerechten Anbau und die Verarbeitung von Lebensmitteln…

IMG_0940.JPG

Gründung des Bündnisses „Junge ökologische Land- und Lebensmittelwirtschaft” auf der BIOFACH

 | 

Nürnberg, 14. Februar 2024. Auf der Biofach, der Weltleitmesse für Bio-Lebensmittel, gründete sich am 14. Februar das Bündnis „Junge ökologische Land- und…

Bilnaz_PK.jpg
Pressemitteilung

Jahresbilanz zur Biofach 2024: Bio-Lebensmittelbranche entwickelt sich stabil

BÖLW fordert entschlossene politische Rahmensetzung, damit Unternehmen den Umbau des Ernährungssystems gestalten können
 | 

BÖLW fordert entschlossene politische Rahmensetzung, damit Unternehmen den Umbau des Ernährungssystems gestalten können.