Zum Inhalt springen

Suchergebnisse

741 Treffer:
1. “Deutsche wollen Ernährungswende, Regierung muss handeln“  
Datum: 29-05-20
Es braucht eine umfassende Ernährungsstrategie, die dazu beiträgt, die gesamte Wertschöpfungskette resilient zu machen.  
2. "Deutschland muss klaren EU-Auftrag erfüllen"  
Datum: 28-05-20
Bundesregierung muss neue GAP nutzen, Landwirtschaft & Ernährung enkeltauglich zu machen. 70 % der Agrargelder in freiwillige Umweltleistungen investieren.  
3. Europäischer Bio-Kongress | European Organic Congress  
Datum: 27-05-20
Der European Organic Congress (EOC) findet 2020 erstmalig digital statt. Vom 1. bis 3. Juli diskutieren Gäste aus ganz Europa aktuelle Themen, die den Bio-Sektor bewegen.  
4. “In Bio investieren bedeutet in ein gesundes Europa investieren“  
Datum: 20-05-20
Mit der Farm to Fork-Strategie tut Europa das einzig Richtige: Land- und Lebensmittelwirtschaft und die Art, wie wir essen, enkeltauglich machen.  
5. Mit Bio die gesunde und nachhaltige Wahl einfach machen  
Datum: 20-05-20
Statt sich im Klein-Klein zahlloser Einzelinitiativen zu verlieren, braucht es eine ernährungs- und wirtschaftspolitische Strategie mit klarem Ziel.  
6. Mediathek  
Datum: 20-05-20
Videos und Audiomitschnitte aus BÖLW-Veranstaltungen oder zu Bio-Themen ansehen und -hören und BÖLW-Publikationen downloaden.  
7. „Ein nachhaltiger Aufschwung braucht eine ambitionierte Farm to Fork-Strategie“  
Datum: 19-05-20
Europa muss Bio entschlossen nutzen, damit unsere Landwirtschaft, Lebensmittelherstellung und die Art und Weise, wie wir essen, enkeltauglich wird.  
8. Anmeldung Online-Wissenstransfer  
Datum: 19-05-20
Anmeldung Webinar zum Online-Wissenstransfer in der Bio-Branche am 26. Mai 2020 von 16.00 bis 17.30 Uhr  
9. BÖLW zur Situation der Schlachthöfe in Deutschland  
Datum: 18-05-20
Bio-Sektor für mittelständische und regionale Betriebe ohne lange Transportwege und mit sozialen Arbeitsbedingungen.  
10. Neues Bio-Recht: BÖLW begrüßt starke Signale für Verschiebung  
Datum: 07-05-20
Deutsche Bio-Branche begrüßt: EU-Staaten – vor allem auch Deutschland – und Agrarausschuss des EU-Parlaments für Verschiebung des Bio-Rechts.