Zum Inhalt springen
Praxislehrgang_Bio-Recht.jpg
  • News
Veranstaltung

Praxislehrgang Bio-Recht

Versierte Referenten aus dem Bio-Bereich informieren über Neuerungen

Dienstag, 21.09.2021
9:30 bis 16:00 Uhr
online

Mit der neuen EU-Öko-Verordnung 2018/848 wird ab dem 1. Januar 2022 ein komplett neuer Rechtsrahmen für die Bio-Branche gelten. Der Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖLW) und der Bundesverband der Öko-Kontrollstellen (BVK) informieren im Online-Seminar über die Veränderungen, die das neue Bio-Recht mit sich bringt – von den Bereichen Landwirtschaft, Verarbeitung und Import bis zur Kontrolle und dem Umgang mit Rückstandsfunden.

Ein Anwalt für Lebensmittelrecht und Expertinnen und Experten aus dem Bio-Sektor berichten über die Änderungen und bewerten diese in ihren praktischen Auswirkungen.

Zusätzlich können die Teilnehmenden im Vorfeld ihre eigenen Fragen und Anliegen einreichen.

Das Online-Seminar richtet sich an Praktikerinnen und Praktiker aus Unternehmen, Kontrollstellen, Behörden und Verbänden.

Programm, Anmeldemöglichkeit und Kostenrahmen werden im Juli hier veröffentlicht.


Ihr Kontakt zum BÖLW

Theresa Dühn
Referentin Öffentlichkeitsarbeit und Veranstaltungen

 +49 30 28482-311
duehn[at]boelw.de

Weitere aktuelle Beiträge

Sonstige_Bundesregierung_reichstag-324982_1920.jpg
Pressemitteilung

GAP: Zusätzliche Umweltleistungen aller Höfe honorieren

Nach Parlament haben es Klöckner und Schulze in der Hand
 | 

Genau die Betriebe drohen unter die Räder zu geraten, die Klima, Gewässer und Artenvielfalt schützen und Menschen mit heimischen Bio-Produkten versorgen.

Tier_Haltung_BLEDominic_Menzler.JPG
Pressemitteilung

Tierwohllabel scheitert zu recht

BÖLW-Kommentar zur Bundestagabstimmung
 | 

Weder Bäuerinnen noch der Handel wollen das Label. Die freiwillige Kennzeichnung bringt keine ausreichende Transparenz oder Klarheit für Kunden.

Pflanze_Duengung_BLE_DominicMenzler.JPG
Pressemitteilung

Eco-Schemes allen Bauern ermöglichen

BÖLW zu den laufenden Beratungen der nationalen GAP-Umsetzung
 | 

Ausschluss von Öko-Betrieben riskiert das Abwandern der Bio-Erzeugung und -Wertschöpfung – und damit Verluste beim hiesigen Klima- und Umweltschutz.