Zum Inhalt springen
Sonstige_Demonstration_2019_FabianMelber.jpg
  • News
Veranstaltung

BÖLW-Jahrestagung 2019: Bio und Gesellschaft

Der deutsche Bio-Spitzenverband diskutiert mit Gesellschaft und Politik zur Zukunft von Ernährung und Landwirtschaft

Mittwoch, 6. November 2019
16:00 bis 19:45 Uhr
Inklusionshotel Rossi
Lehrter Str. 66
10557 Berlin

Immer mehr Bauern, Lebensmittelhersteller, -Händler und Menschen wie du und ich setzen sich für eine große Veränderungen ein: für mehr gesunde Nahrungsmittel, mehr gesunde Landwirtschaft und mehr gesunde Lebensräume für alle.

Wirtschaft und Gesellschaft geben beim Aufbruch in die enkeltaugliche Land- und Ernährungswirtschaft längst das Tempo vor. Und die Politik? Stellt sie die Weichen?

Der BÖLW will von Menschen, die Teil einer wachsenden Bewegung sind und heute schon Zukunft gestalten, wissen und diskutieren, was sie antreibt. In Panels mit Abgeordneten wird klar, wie Politik den Umbau der Land- und Ernährungswirtschaft voranbringen will.

Das Programm folgt demnächst.

Im September wird hier die Online-Anmeldung freigeschaltet.

Im Livestream via Periscope und Twitter ist die Tagung auch online verfolgbar.

Foto Header: Wir haben es satt-Demonstration, Fabian Melber

Weitere aktuelle Beiträge

BioFAQ_Grundlegendes_Spielberger-2.jpg
Position

Neues Bio-Recht: Regeln zum Umgang mit Verstößen und Kontaminationen

Interpretation der Artikel 27 bis 29, 41 und 42 in der neuen Bio-Basis-Verordnung (EU) Nr. 2018/848
 | 

Gemeinsames Papier des BÖLW, Deutschen Bauernverbandes und des Lebensmittelverbandes Deutschland

BioFAQ_Lebensmittel_ec_organic.jpg
Pressemitteilung

Neues Bio-Recht: Prozess bestimmt Bio-Qualität

Gemeinsames Papier von BÖLW, DBV und Lebensmittelverband Deutschland
 | 

Vorsorgemaßnahmen von Bio-Unternehmen gegen Kontaminationen vom Hof bis zum Laden

BioFAQ_Pflanze_EvaMueller.jpg
Pressemitteilung

Ambitionierte Umweltschutz- und Tierwohlziele finanziell absichern und vor unfairen Importstandards schützen

Themen: Öko-Förderung, 20 % Öko, Mercosur-Abkommen
 | 

Gemeinsame Pressemeldung zum Spitzentreffen von BÖLW und DBV