Zum Inhalt springen
BIOFACH2020_PK_NuernbergMesse_HansMartinIssler.jpg
  • News
Pressetermin

Branchen-Pressekonferenz BIOFACH 2021 eSPECIAL

Zur aktuellen Entwicklung des Bio-Markts

Vom 17. bis 19. Februar 2021 traf sich die internationale Bio-Community zu ihrem jährlichen Branchentreff. 2021 digital, beim BIOFACH eSPECIAL.

Zum Auftakt der digitalen Messe analysierten der Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖLW), die Internationale Vereinigung der ökologischen Landbaubewegungen (International Federation of Organic Agriculture Movements, IFOAM) und Marktexperten die Entwicklung des deutschen und internationalen Bio-Marktes und diskutierten aktuelle politische Themen rund um Landwirtschaft und Ernährung.

Gesprächspartnerinnen und -partner waren:

  • Louise Luttikholt, Geschäftsführerin, IFOAM – Organics International
  • Diana Schaack, Marktanalystin für Ökolandbau, Agrarmarkt Informations-Gesellschaft (AMI)
  • Dr. Helga Willer, Leitung Gruppe Dissemination & Öffentlichkeitsarbeit, Forschungsinstitut biologischer Landbau (FiBL)
  • Dr. Felix Prinz zu Löwenstein, Vorsitzender, BÖLW

Moderation: Joyce Moewius, Referentin Presse, BÖLW

Foto Header: NürnbergMesse, Hans-Martin Issler


Ihr Kontakt zum BÖLW

Joyce Moewius
Referentin Presse

 +49 30 28482-307
presse[at]boelw.de

Weitere aktuelle Beiträge

Titel_Jahrestagung2021.jpg
Veranstaltung

BÖLW-Jahrestagung 2021 im Superwahljahr

Öko-Wahlomat: Was tun Parteien für eine nachhaltige Land- und Ernährungswirtschaft?
 | 

BÖLW und Gesellschaft diskutieren am 19.05.2021 mit Parteien, wie Klimakrise und Artensterben zu meistern sind - im Fokus Land- und Ernährungswirtschaft.

EU-Agrarpolitik_Reform2020_agriculture-2475188_1920.jpg
Pressemitteilung

25 % Bio bis 2030: Deutschland muss einen Zahn zulegen

BÖLW im Politikcheck mit Parteien
 | 

Regierende müssen den politischen Rahmen verlässlich und kohärent so für die Betriebe setzen, dass die ökologische Wahl die einfache Wahl wird.

Tier_Haltung_pigs-214350_1920.jpg
Pressemitteilung

BÖLW fordert von der Kanzlerin Politik aus einem Guss für die Ökologisierung der Landwirtschaft und Ernährung

Anlässlich des heutigen Agrargipfels
 | 

Es geht nicht nur um die soziale und wirtschaftliche Situation der Höfe, sondern auch darum, dass dort in Zukunft noch Nahrungsmittel erzeugt werden können.