Zum Inhalt springen
Unbenannt_01.jpg
  • News
Position

Für Demokratie und Vielfalt

Berlin, 02.04.2024. Die Bio-Branche bekräftigt ihr Engagement für eine starke demokratische Grundordnung und stellt sich entschieden gegen jede Form von verfassungsfeindlichem Extremismus. Ökologische Prinzipien sind auf Vielfalt, Zusammenarbeit und dem Streben nach Ausgewogenheit gegründet.  Ausgrenzung, Hetze und völkisches Gedankengut haben darin keinen Platz.

Die Förderung von Vielfalt in Landwirtschaft und Natur spiegelt sich in einer diversen, toleranten und weltoffenen Gemeinschaft wider, die ökologische Lebensmittel produziert und handelt. Sie lebt und fördert Grundwerte wie Meinungsfreiheit, Freundschaft, kulturellen Austausch und die Achtung der Menschenwürde sowie eine lebendige Demokratie. Jeglicher Extremismus und Rassismus, der diese Werte in Frage stellt, wird entschieden abgelehnt.

Der Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖLW) und seine Mitgliedsverbände setzen sich energisch dagegen ein, dass ökologische Prinzipien von ausgrenzenden, einschließlich identitären und völkischen Ideologien, vereinnahmt werden.

Wir bekämpfen entschieden alle Formen von antidemokratischen Einstellungen. Unsere Gesellschaft beruht auf einer lebendigen Demokratie, in der Meinungsfreiheit und Gleichheit grundlegend sind. Der BÖLW und seine Mitgliedsverbände lehnen jegliche einseitige und tendenziöse Vereinnahmung der demokratischen Grundordnung entschieden ab.


Ihr Kontakt zum BÖLW

Peter Röhrig
Geschäftsführender Vorstand

 +49 30 28482-307
presse[at]boelw.de

Weitere aktuelle Beiträge

csm_Pflanze_Gesundheit_Getreideernte_BLE_ThomasStephan_ceres.jpg
Pressemitteilung

BÖLW unterstützt CERES AWARD als neuer Verbandspartner

 | 

Der BÖLW unterstützt ab sofort den CERES AWARD, den führenden Preis für die Leistungen der Landwirtschaft im deutschsprachigen Raum.

Tier_Haltung_castle-1516664_1920.jpg
Pressemitteilung

Umbau der Tierhaltung

BÖLW drängt auf solide Finanzierung und Wettbewerbsstärkung der Bio-Tierhalter
 | 

Der Umbau der Nutztierhaltung in Deutschland erfordert eine nachhaltige Finanzierung durch den Staats. Der BÖLW kommentiert.

Veranstaltungsheader_fuer_Website.png
Veranstaltung

Fachtag Bio-Recht 2024

Versierte Referierende aus dem Bio-Bereich informieren über Neuerungen
 | 

BÖLW und BVK laden auch 2024 wieder zum Fachtag Bio-Recht (ehemals Online-Seminar Bio-Recht) ein.