Zum Inhalt springen
2022_OEFT_Wasserschutz.png
  • News
Veranstaltung

Öko-Landbau und Grundwasserschutz - eine gemähte Wiese?

Der BÖLW zu Gast auf einer Öko-Feldtags-Veranstaltung

Deutschlands Landwirtschaft braucht Lösungen, um zu düngen und trotzdem die Nitrat-Grenzwerte einzuhalten. Was trägt der Öko-Landbau zum Wasserschutz bei? Wie kann das Potenzial noch besser genutzt werden? Darüber diskutierte am 29. Juni 2022 der BÖLW mit Beratung, Wissenschaft und Wasserverband. Eine Veranstaltung auf den Öko-Feldtagen, initiiert vom FiBL.

Es diskutierten:

  • Prof. Dr. em. Jürgen Heß, Vorstandsvorsitzender FiBL Deutschland

  • Jonas Seegers, Landwirtschaftskammer NRW

  • Hubert Heigl, Vorstand Landwirtschaft BÖLW

  • Elisabeth Jreisat, Präsidentin Hessenwasser

Moderation: Prof. Dr. Knut Schmidtke, Direktor FiBL Schweiz

| zur Übersicht der BÖLW-Veranstaltungen auf den Öko-Feldtagen 2022 |

| zu den Öko-Feldtagen |

Weitere aktuelle Beiträge

Screenshot_2024-05-07_105102.png
Offener Brief

Ein Zukunftsprogramm ohne Zukunft?

Offener Brief an Bundesagrarminister Cem Özdemir zum Vorschlagsentwurf eines Zukunftsprogramms Pflanzenschutz des BMEL
 | 

14 Verbände reagieren mit einen Offenen Brief an Cem Özdemir auf die „Diskussionsgrundlage für die Erarbeitung eines Zukunftsprogramms Pflanzenschutz“.

kuh_nahaufnahme_ave-calvar-martinez_pexels.jpg
Pressemitteilung

BÖLW begrüßt Pläne des BMEL zum Ende der ganzjährigen Anbindehaltung von Rindern

 | 

BÖLW kommentiert die jüngst bekannt gegebenen Pläne des BMEL zur überarbeiteten Neufassung des Tierschutzgesetzes.

Gentechnik_Landwirtschaft_microscope-1471068_1920.jpg
Pressemitteilung

Gentechnik: EU-Parlamentsmehrheit verfestigt Position gegen Umwelt, Wirtschaft und Verbraucherschutz

 | 

BÖLW fordert nachhaltige und praxistaugliche Systemlösungen wie Bio und keine teuren, riskanten Gentechnik-Experimente.