Zum Inhalt springen
Praxislehrgang_Bio-Recht.jpg
  • News
Veranstaltung

Praxislehrgang Bio-Recht

Versierte Referenten aus dem Bio-Bereich informieren über Neuerungen

Online-Seminar
23. September 2020
10:00 bis 15:15 Uhr
Teilnahmegebühr 150 € (zzgl. MwSt.)
(ursprünglich Präsenzveranstaltung am  9. Juni 2020)

Mit der neuen EU-Öko-Verordnung 2018/848 wird voraussichtlich ab dem 01. Januar 2021 ein komplett neuer Rechtsrahmen für die Bio-Branche gelten. Wir möchten Sie über die Veränderungen informieren, die das neue Bio-Recht mit sich bringt – von den Bereichen Landwirtschaft, Verarbeitung und Import bis zur Kontrolle und dem Umgang mit Rückstandsfunden.

Der Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖLW) und der Bundesverband der Öko-Kontrollstellen (BVK) bieten daher Online-Seminar zum Bio-Recht an. Ein Anwalt für Lebensmittelrecht und Expertinnen und Experten aus dem Bio-Sektor berichten über die Änderungen und bewerten diese in ihren praktischen Auswirkungen.

Auch Themen aus Ihrem Arbeitsalltag behandeln wir: Für den ‚Treffpunkt Recht‘ wurden bereits Fragen eingreicht, um diese auf der Veranstaltung von den Referentinnen und Referenten beantworten zu lassen.

Das Online-Seminar richtet sich an Praktikerinnen und Praktiker aus Unternehmen, Kontrollstellen, Behörden und Verbänden.

Die Anmeldefrist ist vorüber. Nachmeldungen sind nicht mehr möglich.

Programm

Wann

Was

Wer

9:45

Technik-Check & Ankommen

 

10:00

Begrüßung & Einführung

Peter Röhrig, Geschäftsführer BÖLW

Martin Rombach, Vorstand BVK

10:10

Neue Öko-Verordnung Teil 1:

  • Stand der Dinge
  • Erzeugung
  • Verarbeitung
  • Importe

 

Tanja Barbian,
Referentin Recht, BÖLW

Dr. Georg Eckert,
Präsident, European Organic Certifiers Council (EOCC)

Johanna Stumpner*,
Referentin Recht und Internationales,
Assoziation ökologischer Lebensmittelhersteller (AöL)

11:30

Treffpunkt Recht Teil 1:

Referierende beantworten eingereichte Fragen zu den Themen:

  • Verarbeitung
  • Landwirtschaft
  • Importe
 

 

 

Tanja Barbian
Dr. Georg Eckert
Johanna Stumpner*

12:00Mittagspause
13:00Einführung Teil 2Dr. Georg Eckert

13:10

Neue Öko-Verordnung Teil 2:

  • Kontrolle inkl. Kontroll-VO
  • Verstöße & Kontanimationen
  • Rückstands-Manual
 

Sascha Schigulski,
Anwalt für nationales und
europäisches Lebensmittelrecht,
cibus Rechtsanwälte

Martin Rombach

14:30

Treffpunkt Recht Teil 2

Referierende beantworten eingereichte Fragen zu den Themen:

  • Kontrolle
  • Kontaminationen
 

 



Sascha Schigulski
Martin Rombach

15:00

Fazit & Ausblick

Peter Röhrig
Martin Rombach

15:15

Ende der Veranstaltung

Moderation: Peter Röhrig & Dr. Georg Eckert

* angefragt


Ihr Kontakt zum BÖLW

Theresa Dühn
Referentin Öffentlichkeitsarbeit und Veranstaltungen

 +49 30 28482-311
duehn[at]boelw.de

Weitere aktuelle Beiträge

Tier_Haltung_Schafe.jpg
Pressemitteilung

BÖLW zur Herbst-Agrarministerkonferenz

GAP / Ökolandbau / ASP / Weidetierprämie
 | 

Amtschef- und Agrarministerkonferenz von Ländern und Bund tagt heute und morgen über Entwicklung der Landwirtschaft hin zu mehr Nachhaltigkeit.

Tier_Haltung_cattle-2213644_1920.jpg
Pressemitteilung

Das Ziel muss stimmen: 70 % der Agrargelder in Umweltleistungen investieren / Ohne enkeltaugliche Landwirtschaft kein Green Deal

BÖLW zu GAP-Verhandlungen
 | 

Verpflichtender Mindestsatz in der GAP für Umwelt-, Klima- und Tierschutz muss deutlich höher sein als aktuell und schrittweise 70 % erreichen.

Pflanze_Gesundheit_Kartoffel_flower-2444968_1920.jpg
Veranstaltung

Tagung zu Kupfer als Pflanzenschutzmittel

2020 als erstmals digitale Ausgabe
 | 

BÖLW und Julius Kühn-Institut laden ein, am 25. & 26.11.2020 auf der 1. digitalen Kupfertagung neue Ansätze zu diskutieren, Kupfer im Anbau zu reduzieren.