Zum Inhalt springen
BOELW_Vorstandswahl_2021_.png
  • News
Pressemitteilung

Starke Branche, starke Vertretung: BÖLW wählt Tina Andres zur Vorstandsvorsitzenden & Peter Röhrig zum geschäftsführenden Vorstand

Alexander Gerber, Volker Krause und Marcus Wewer im Amt bestätigt / Felix Prinz zu Löwenstein begleitet den Übergang bis zum 11. November 2021

Berlin, 20.05.2021. Bio entwickelt sich dynamisch. Das erfordert von der Öko-Branche eine weitere Professionalisierung ihres Spitzenverbandes. Der Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖLW) wird ab November von einem neuen fünfköpfigen Vorstand geleitet. Die Mitglieder des BÖLW wählten Tina Andres (Bundesverband Naturkost Naturwaren, BNN) mit überwältigender Mehrheit zu ihrer Vorstandsvorsitzenden. BÖLW-Geschäftsführer Peter Röhrig rückt in den Vorstand auf. Andres und Röhrig bilden künftig ein starkes Führungsduo. Bis zum Beginn ihrer Amtszeit am 11. November 2021 arbeitet der amtierende Vorstandsvorsitzende Felix Prinz zu Löwenstein seine Nachfolgerin Andres in ihre künftigen Aufgaben ein.

„Wir durchleben eine Zeitenwende. Mit Bio zeigen wir auf dem Acker, in den Unternehmen und auf dem Teller, wie Transformation gelingt“, sagt Tina Andres. „Ich bin überzeugt, dass wir mit dem Angebot, das Bio macht, einen entscheidenden Beitrag dazu leisten, wie die Ernährungswende und ein Wirtschaften innerhalb planetarer Grenzen gelingen kann,“ betont die designierte BÖLW-Vorstandsvorsitzende. Andres bringt als langjährige geschäftsführende Vorständin der Landwege eG in Lübeck sowohl Erfahrungen im Bio-Handel, als auch in der -Lebensmittelherstellung und der engen Zusammenarbeit mit regionalen Erzeugerinnen und Erzeugern mit. Dem Bio-Spitzenverband kommt außerdem Tina Andres Verbandsarbeit im BNN-Vorstand zugute.

„Unsere Branche wirft ihre Kompetenz, dynamische Wirtschaftskraft und ihr starkes politisches Gewicht für den Umbau unseres Ernährungssystems in die Waagschale und wird weiter ein starker Partner für Politik und Gesellschaft sein. Ich freue mich darauf, diese Arbeit gemeinsam mit den Vorstandskollegen und unseren Mitgliedern zu gestalten“, fügt der geschäftsführende Vorstand Peter Röhrig hinzu.

Löwenstein, der sich nach 19 Jahren als Vorstandsvorsitzender nicht wieder zur Wahl stellte, aber bis zum Herbst den Vorsitz innehaben wird, sagt: „Zukunft braucht Veränderung. Mit dem BÖLW haben wir einen wesentlichen Anteil an der Veränderung von Ernährungswirtschaft und Esskultur geschafft Ich gratuliere Tina Andres sehr herzlich und freue mich, dass der BÖLW eine so visionäre und erfahrene Unternehmerin für seine Führung gewinnen konnte.“
 

Andres und Röhrig werden mit den drei Säulenvorständen zusammen den Vorstand bilden, die von den BÖLW-Mitgliedern im Amt bestätigt wurden: Alexander Gerber (Demeter) als BÖLW-Vorstand für Landwirtschaft, Volker Krause (Assoziation ökologischer Lebensmittelhersteller (AöL) /BNN) als BÖLW-Vorstand Herstellung und Marcus Wewer (ÖLD), der die Säule Handel vertritt. Auch die Geschäftsstelle des BÖLW wird personell weiter ausgebaut, insbesondere, um die Arbeit der Säulen zu stärken.

Der BÖLW-Vorstand ist sich einig: Klimakrise, Insektensterben, immer weniger Höfe und das zunehmende Verschwinden des Lebensmittelhandwerks in den Regionen zeigen deutlich, wie wichtig Bio als Leitbild für nachhaltiges, resilientes Wirtschaften ist. Denn der Einsatz von über 50.000 Bio-Unternehmen schützt heute schon die Umwelt und belebt Dörfer gleichermaßen und sorgt für neue Vielfalt vom Acker über die Lebensmittelverarbeitung bis zum Handel.

Alle BÖLW-Mitgliedsverbände und -Fördermitglieder sehen Sie auf der Webseite des Bio-Spitzenverbandes: https://www.boelw.de/ueber-uns/mitglieder/.

Fotos und die Vita der amtierenden BÖLW-Vorstände können Sie auf der BÖLW-Webseite herunterladen: https://www.boelw.de/service/mediathek/personen/. Foto von Tina Andres auf Anfrage


3654 Zeichen, Veröffentlichung honorarfrei, um ein Belegexemplar wird gebeten, Ansprechpartner: Pressestelle BÖLW, Joyce Moewius, Tel. ++49 (30) 28482 307

Der BÖLW ist der Spitzenverband deutscher Erzeugerinnen, Verarbeiter und Händlerinnen von Bio-Lebensmitteln und vertritt als Dachverband die Interessen der Ökologischen Land- und Lebensmittelwirtschaft in Deutschland. Mit Bio-Lebensmitteln und -Getränken werden jährlich von rund 51.600 Bio-Betrieben 14.99 Mrd. € umgesetzt. Die BÖLW-Mitglieder sind: Assoziation ökologischer Lebensmittelhersteller, Biokreis, Bioland, Biopark, Bundesverband Naturkost Naturwaren, Demeter, Deutscher Tee & Kräutertee Verband, Ecoland, ECOVIN, GÄA, Interessensgemeinschaft der Biomärkte, Naturland, Arbeitsgemeinschaft der Ökologisch engagierten Lebensmittelhändler und Drogisten, Reformhaus®eG und Verbund Ökohöfe.


Ihr Kontakt zum BÖLW

Joyce Moewius
Referentin Presse

 +49 30 28482-307
presse[at]boelw.de

Weitere aktuelle Beiträge

Sonstige_Bundesregierung_reichstag-324982_1920.jpg
Pressemitteilung

GAP: Zusätzliche Umweltleistungen aller Höfe honorieren

Nach Parlament haben es Klöckner und Schulze in der Hand
 | 

Genau die Betriebe drohen unter die Räder zu geraten, die Klima, Gewässer und Artenvielfalt schützen und Menschen mit heimischen Bio-Produkten versorgen.

Tier_Haltung_BLEDominic_Menzler.JPG
Pressemitteilung

Tierwohllabel scheitert zu recht

BÖLW-Kommentar zur Bundestagabstimmung
 | 

Weder Bäuerinnen noch der Handel wollen das Label. Die freiwillige Kennzeichnung bringt keine ausreichende Transparenz oder Klarheit für Kunden.

Pflanze_Duengung_BLE_DominicMenzler.JPG
Pressemitteilung

Eco-Schemes allen Bauern ermöglichen

BÖLW zu den laufenden Beratungen der nationalen GAP-Umsetzung
 | 

Ausschluss von Öko-Betrieben riskiert das Abwandern der Bio-Erzeugung und -Wertschöpfung – und damit Verluste beim hiesigen Klima- und Umweltschutz.