Zum Inhalt springen
BioFAQ_Gesellschaft_Welternaehrung_woman-671909_1920.jpg
  • News
Veranstaltung

Tee, Mango, Sheanuss – für hiesige Bio-Unternehmen mit Partnerschaften im Ausland gibt es Unterstützung

Vortrag auf der BIOFACH zu Fördermöglichkeiten in Ländern des globalen Südens

Sie möchten mit Bio-Kooperativen aus Entwicklungs- und Schwellenländern neue Produkte nach Deutschland bringen? Haben Sie schon eine Idee? Fehlt Ihnen noch der richtige Partner? Benötigen Sie finanzielle Unterstützung oder Beratung? In der Session erfuhren Sie, welche Möglichkeiten das Bundesministerium für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) bietet.

Überblick zu Förderprogrammen und Best Practice-Beispielen | PDF, 1,4 MB
Claude Blaschette, Business-Scoutin des BMZ beim BÖLW


Ihr Kontakt zum BÖLW

Claude Blaschette
Business Scoutin des BMZ

 +49 30 28482-310
business-scout[at]boelw.de

Weitere aktuelle Beiträge

20JahreBOELW.jpg
Pressemitteilung

20 Jahre BÖLW: „Bio ist Herz und Puls des Umbaus“

Öko als Erneuerbare Energie der Ernährungswirtschaft macht Lebensmittelproduktion jetzt krisenfest / 30 % Bio-Ziel wichtiger denn je
 | 

BÖLW und Bundesminister Özdemir bekräftigten 30 % Bio-Ziel für 2030 – für eine resiliente Ernährungswirtschaft, Umwelt-, Tier- und Klimaschutz.

Tier_Haltung_pig-1644093_1920.jpg
Pressemitteilung

Artgerechte Schweinehaltung geht nur mit Ringelschwanz

Bundesregierung muss beim Umbau der Tierhaltung ambitionierter sein als Borchert-Kommission
 | 

BÖLW mahnt, die Haltung an das Tier anzupassen statt andersherum. Bei der Tierhaltungskennzeichnung sollte es, wie beim Ei, eine klare Unterscheidung geben.

pexels-dave-karani-9264049.jpg
Pressemitteilung

Bürgerinnen und Bürger gegen Gentech-Eier und für Transparenz

Diskussion um Kennzeichnung
 | 

Europa hat eine passende und moderne Regulierung für Gentechnik.