Zum Inhalt springen
2022_OEFT_Bundesregierung.png
  • News
Veranstaltung

Was können Bio-Höfe von der neuen Bundesregierung erwarten – von A wie Bio-Absatz bis Z wie Öko-Züchtung

Der BÖLW zu Gast auf einer Öko-Feldtags-Veranstaltung

Die Bundesregierung hat sich das Ziel 30 % Bio bis 2030 gesetzt. Welche Pläne gibt es dafür? Welche Maßnahmen sind jetzt wichtig? Und wie werden sie jetzt angegangen? Eine Veranstaltung auf den Öko-Feldtagen, durchgeführt am 29. Juni 2022 im Auftrag des BÖLN.

Es diskutierten:

  • Walter Dübner, Abteilungsleitung Landwirtschaftliche Erzeugung und Gartenbau, BMEL

  • Tina Andres, Vorstandsvorsitzende, BÖLW

Moderation: Prof. Dr. em. Jürgen Heß, Vorstandsvorsitzender FiBL

| zur Übersicht der BÖLW-Veranstaltungen auf den Öko-Feldtagen 2022 |

| zu den Öko-Feldtagen |

Weitere aktuelle Beiträge

Sonstige_EU-Flagge.jpg
Pressemitteilung

#JungÖkoEuropa: Kampagne zu den Europawahlen 2024 des „Bündnis Junge ökologische Land- und Lebensmittelwirtschaft”

 | 

Unter dem Hashtag #JungÖkoEuropa startet das Bündnis JöLL eine Kampagne anlässlich der Wahlen des Europaparlaments.

Besuch_OEzdemir_bei_Hof_Heigl__3_.jpg
Pressemitteilung

Landwirtschaftsminister Cem Özdemir auf Bio-Hof Heigl

Minister und BÖLW-Vorstand diskutieren über artgerechte Tierhaltung, Bürokratieabbau, und mehr Forschung für Bio
 | 

Minister und BÖLW-Vorstand diskutieren über artgerechte Tierhaltung, Bürokratieabbau, und mehr Forschung für Bio.

Pflanze_Duengung_BLE_DominicMenzler.JPG
Pressemitteilung

Agrarministerkonferenz: Mit mehr Bio die Artenvielfalt stärken!

 | 

Die Landwirtschaftsministerinnen und -minister von Bund und Ländern beraten am heutigen Tag der Artenvielfalt über Anpassungen der Förderprogramme der GAP.