Zum Inhalt springen
190215_BIOFACH_Klima2.JPG
  • News
Veranstaltung

Nach der Dürre: Wie Landwirtschaft klimafest wird und was Bio beiträgt

Eine BÖLW-Veranstaltung auf dem BIOFACH-Kongress

Besonders regenarme Gebiete im Bundesgebiet spüren es längst, die monatelange Dürre im Sommer 2018 hat es auch den letzten Zweiflern gezeigt: Die Klimakrise ist in Europa angekommen. Welche Potenziale Bio für mehr Klimaschutz in der gesamten Landwirtschaft bietet und wie sie von Praxis, Forschung und Politik gehoben werden müssen, diskutierte der Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖLW) - am 15. Februar 2019 in einer Panelveranstaltung auf dem BIOFACH-Kongress.

  • Dr. Andreas Täuber, Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)
  • Dr. Frank Wechsung, Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK)
  • Sascha Philipp, Landgut Pretschen
  • Ralf Mack, Bioland
  • Dr. Felix Prinz zu Löwenstein, BÖLW

Moderation: Joyce Moewius, BÖLW

| zu allen BÖLW-Kongress-Veranstaltungen |


Ihr Kontakt zum BÖLW

Joyce Moewius
Referentin Presse

 +49 30 28482-307
presse[at]boelw.de

Weitere aktuelle Beiträge

Praxislehrgang_Bio-Recht.jpg
Veranstaltung

Praxislehrgang Bio-Recht

Mit Fachanwalt und versierten Referenten aus dem Bio-Bereich
 | 

BVK und BÖLW laden ein, mehr zum neuen Bio-Recht ab 2021 zu erfahren und ins Gespräch zu kommen. Auch Thema: Änderungen der jetzigen Öko-Verordnung.

190315_FridaysForFuture_Berlin.jpg
Pressemitteilung

„Öko-Sektor unterstützt Schülerforderung nach besserem Klimaschutz“

BÖLW zu #FridaysForFuture
 | 

Der deutsche Öko-Sektor solidarisiert sich mit den weltweiten, starken Protesten für besseren Klimaschutz und fordert Politik auf zu handeln.

BÖLW_FelixLöwenstein_NürnbergMessse_JanScheutzow.jpg
Pressemitteilung

„Klöckner muss Motor für enkeltaugliche Landwirtschaft und Ernährung werden“

BÖLW-Statement zu einem Jahr GroKo
 | 

Das Ziel der Koalition, 20 % Öko bis 2030, fällt nicht vom Himmel. Es braucht ambitionierte Politik, die alle verfügbaren Instrumente darauf ausrichtet.