Zum Inhalt springen
06_Naturkostfachhandel.png
  • News
Artikel

Kunden bleiben Bio-Fachhandel 2022 treu

Situation im Naturkosthandel

Berlin, 14.02.2023. Der deutsche Naturkostgroßhandel setzte 2022 2,13 Mrd. EUR um und damit knapp 9 Prozent weniger als 2021 (2,34 Mrd. EUR). Für den Naturkosteinzelhandel mit seinem 100-Prozent Bio-Angebot ergibt sich ein Umsatz von 3,83 Mrd. EUR im Jahr 2022 (1). Trotz eines Rückgangs um 12,3 Prozent liegt der Gesamtumsatz immer noch rund 2 Prozent über jenem von 2019 (3,76 Mrd. EUR) und damit über dem Niveau vor der Coronapandemie. Das hohe Plus von 16 Prozent im Jahr 2020 (auf 4,37 Mrd. EUR) wurde 2021 bereits leicht, nämlich um 3,7 Prozent (auf 4,21 Mrd. EUR), zurückgenommen.

Trotz der schwierigen Rahmenbedingungen, wie der drastisch gestiegenen Inflation sowie der gestiegenen Kosten bei Energie, Mobilität und Alltagsversorgung, blieben die Kundinnen und Kunden dem Naturkostfachhandel 2022 überwiegend treu. Die Auswertung der Kassiervorgänge zeigt, dass die Anzahl der Bons im Jahr 2022 um durchschnittlich 8 Prozent und die Bonsummen im Durchschnitt um 5 Prozent sanken. Insbesondere die flächenmäßig kleinen Bio-Läden mit einer Größe bis zu 100 m2 Ladenfläche konnten ihre Stammkunden weitestgehend halten. Diese kauften allerdings deutlich preisbewusster ein. Bio-Läden und Bio-Supermärkte ab einer Fläche von 100 m2 aufwärts verzeichnen einen höheren Anteil an Wechselkunden, was zu stärkeren Umsatzrückgängen führte. (2)

Die Daten zur Kundentreue unterstreichen die Bedeutung des Bio-Fachhandels für die Transformation der Land- und Lebensmittelwirtschaft und insbesondere für die Erreichung des Bio-Ziels von 30 Prozent. Mit seinen rund 2.200 Verkaufsstellen stellt der Bio-Fachhandel 6 Prozent aller insgesamt 36.000 Lebensmittelverkaufsstellen in Deutschland (3). Mit dieser vergleichsweise geringen Zahl realisiert er jedoch auch 2022 einen stabilen Bio-Lebensmittelumsatz von knapp 4 Mrd. EUR und damit rund ein Fünftel aller Umsätze mit Bio-Lebensmitteln in Deutschland. Damit ist der Bio-Fachhandel ein starker Akteur, der weiterhin wichtige Impulse für eine nachhaltig ökologische Lebensmittelwirtschaft setzt.


Informationen zu Quellen, sowie die Autorinnen und Autoren finden Sie hier.

Illustrationen & Charts: Pötting Information Design

Weitere aktuelle Beiträge

Gentechnik_Landwirtschaft_cornfield-902877_1920.jpg
Pressemitteilung

Über 100.000 Menschen fordern Kennzeichnung und Regulierung neuer Gentechnik

Online-Petition ist Misstrauensvotum der Bevölkerung zu bisherigen Vorschlägen
 | 

Nur wenige Wochen nach Übergabe der ersten knapp 90.000 Unterschriften hat die vom BÖLW unterstützte Online-Petition auch die Grenze von 100.000…

EU-Agrarpolitik_Reform2020_drought-3584486_1920.jpg
Pressemitteilung

BÖLW zur Weiterentwicklung der EU-Agrarpolitik: Weidehaltung stärken, Leistungen des Systems Öko-Landbau anerkennen

 | 

Heute beraten in Brüssel die EU-Mitgliedsstaaten über die Weiterentwicklung der EU-Agrarpolitik. In Deutschland wird intensiv darüber debattiert, wie diese…

Pflanze_Gesundheit_Gemüsebau_BLE_ThomasStephan.jpg
Pressemitteilung

Bio-Recht: Spielraum für Verbesserungen nutzen

Praxisgerechte Lösungen für Bio-Importe, im Umgang mit Kontaminationen sowie eine einfachere Umsetzung gefordert
 | 

Seit seiner Einführung im Jahr 1992 ist die EU-Öko-Verordnung das strengste Regelwerk für den umweltgerechten Anbau und die Verarbeitung von Lebensmitteln…