Zum Inhalt springen
Forschung_Fortbildung_Beratung_bible-3496563_1920.jpg
  • News
Veranstaltung

Öko-Wissen online vermitteln – was geht, was geht nicht?

Webinar zum Wissenstransfer in der Bio-Branche

Im Fokus des Webinars am 26.05.2020 stand die digitale Vermittlung von neuem Öko-Wissen an ökologische Bäuerinnen, Hersteller und Händlerinnen. Organisatoren hatten oft schon Veranstaltungskonzepte für physische Treffen in der Schublade und fragten sich nun, wie sie die Inhalte auch digital anbieten können. Welche Offline-Formate können auch online funktionieren? Welche Tools eignen sich dafür? Welche neuen Wege für den Wissenstransfer bietet das Internet? Einen Überblick über die digitalen Möglichkeiten gab dieses Webinar.

Ziel war, die Bandbreite digitaler Alternativen und ihre Verwendungsmöglichkeiten vorzustellen und einen ersten Einblick in die Welt von Webinaren und Co. zu geben. Die Teilnehmenden sollten nach dem Webinar befähigt sein, eine Entscheidung für sich zu treffen, ob und welches Format für ihr Anliegen (Thema, Zielgruppe etc.) geeignet sein kann.

Inhaltlich ging das Webinar auf vier grundlegende Arten der digitalen Wissensvermittlung ein: das Live-Online-Treffen in Videokonferenzen oder Webinaren, das Netzwerken über Messenger und Plattformen sowie die beiden On-demand-Formate Podcast und Lehrfilm.

Folgende Fragen sollten beantwortet werden:

  • Welche Formen digitaler Weiterbildung und Vernetzung sind möglich?
  • Welche Anbieter von Web-Software eignen sich besonders?
  • Welche technischen Möglichkeiten müssen gegeben sein – bei mir als Anbieter und bei der Zielgruppe?
  • Für welche Inhalte/Themen sind die Formate geeignet und für welche nicht?

Zielgruppe waren Beraterinnen, Trainer, Referentinnen und Interessierte aus der ökologischen Land- und Lebensmittelwirtschaft, die sich einen ersten Eindruck von den Möglichkeiten digitalen Lernens und digitaler Vernetzung machen möchten.

Referentin: Katja Königstein, Online-Trainerin
Moderation: Theresa Dühn, BÖLW


Dokumentation

Folgt in Kürze


Diese Veranstaltung war Teil einer vierteiligen Webinar-Reihe zum digitalen Austausch:

Dienstag,                
26.05.2020
16.00-17.30 Uhr

Öko-Wissen online vermitteln – was geht, was geht nicht?

Donnerstag,
28.05.2020
16.00-17.30 Uhr

Chaos im Online-Meeting? Wie effizientes Moderieren gelingt

Mittwoch,
03.06.2020
16.00-17.30 Uhr

Meine erste Online-Veranstaltung – worauf muss ich als Organisator*in achten?

Donnerstag,
04.06.2020
10.00-11.30 Uhr

Mein erster Webinar-Vortrag – worauf muss ich als Referent*in achten?


Diese Veranstaltungen werden im Auftrag des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) im Rahmen des Bundesprogrammes Ökologischer Landbau und anderer Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN) durchgeführt.


Ihr Kontakt zum BÖLW

Theresa Dühn
Referentin Öffentlichkeitsarbeit und Veranstaltungen

 +49 30 28482-311
duehn[at]boelw.de

Weitere aktuelle Beiträge

BioFAQ_Lebensmittel_eggs-1467286_1920.jpg
Pressemitteilung

“Deutsche wollen Ernährungswende, Regierung muss handeln“

BÖLW zum Ernährungsbericht
 | 

Es braucht eine umfassende Ernährungsstrategie, die dazu beiträgt, die gesamte Wertschöpfungskette resilient zu machen.

Pflanze_Gesundheit_cornflowers-3542529_1920.jpg
Pressemitteilung

"Deutschland muss klaren EU-Auftrag erfüllen"

BÖLW zum Sondertreffen der Agrar- und Umweltministerkonferenzen zur EU-Agrarpolitik
 | 

Bundesregierung muss neue GAP nutzen, Landwirtschaft & Ernährung enkeltauglich zu machen. 70 % der Agrargelder in freiwillige Umweltleistungen investieren.

IFOAM-EOC2020_header_web_online.jpg
Veranstaltung

Europäischer Bio-Kongress | European Organic Congress

Der europäische Bio-Dachverband, IFOAM EU, und BÖLW laden anlässlich der deutschen EU-Ratspräsidentschaft ein
 | 

Der European Organic Congress (EOC) findet 2020 erstmalig digital statt. Vom 1. bis 3. Juli diskutieren Gäste aus ganz Europa aktuelle Themen, die den...