Zum Inhalt springen
Pflanze_Gesundheit_EvaMueller.JPG
  • News
Veranstaltung

Workshop: Weiterentwicklung kulturspezifischer Strategien zur Gesunderhaltung von Pflanzen im Ökolandbau

BÖLW berichtet zu ersten Ergebnissen und lädt zum fachlichen Austausch ein

Dienstag, 10. März 2020
10.30 bis 16.30 Uhr
Synapsis Seminarzentrum
Rabanusstr. 40-42
36037 Fulda

Im Rahmen des Projektes Kulturnetzwerke werden für die Kulturgruppen Ackerbau, Gemüse, Hopfen, Kartoffel, Obst und Wein von praxisnahen Arbeitsgruppen Strategiepapiere für die Gesunderhaltung von Pflanzen des Ökolandbaus erarbeitet.

Wir möchten Sie einladen, mit uns über die neuesten Ergebnisse des Projekts und aktuelle Fragen zum Thema Gesunderhaltung von Pflanzen in den Austausch zu kommen.

In parallelen Workshops zu Acker-, Gemüse-, Kartoffel-, Obst- und Weinbau* stellen erfahrene und praxisnahe Fachleute aus dem Projektteam den aktuellen Stand der Arbeit vor und möchten mit Ihnen darüber in den Austausch kommen, wie die Gesunderhaltungsstrategien weiterentwickelt werden müssen.

Folgendes wollen wir unter anderem für die einzelnen Kulturgruppen diskutieren:

  • Welche Herausforderungen bedürfen neuer Lösungen (bspw. konkrete Anpassungen im Anbausystem, neue Sorten, neue Pflanzenschutzmittel)?
  • Wo können die Lösungen herkommen und wer sollte sich Ihnen widmen?
  • Welches sind die dringlichsten praxisrelevanten Fragen, denen sich die Forschung widmen sollte?
  • Wo gibt es bereits erfolgreiche Ansätze, welche in die Breite gebracht werden müssen?
  • Welche Hindernisse für Forschung und Umsetzung gibt es?
  • Welche Herausforderungen brauchen explizit keine neuen Lösungen?

Sie sind Forscherin, Landwirt, Beraterin und Entscheidungsträger oder arbeiten zum Thema „Gesunde Pflanzen im Ökolandbau“? Dann fühlen Sie sich herzlich zum Workshop eingeladen.

Die Veranstaltung ist kostenfrei. Die Bio-Verpflegung wird selbst getragen (22,50 €).

| zur Anmeldung |

Bei Fragen wenden Sie sich an Kevin Smith-Weißmann, smith@boelw.de, +49 30 298482-312.

*Für Hopfen wird es zeitnah eine separate Veranstaltung in Bayern geben.

Foto Header: Demeter e.V., Eva Müller


Der BÖLW koordiniert das Angebot im Rahmen des Projekts „Weiterentwicklung kulturspezifischer Strategien zur Gesunderhaltung von Pflanzen im Öko-Landbau mit Hilfe von Sparten-Netzwerken“ (Laufzeit 2017-2020, Bundesprogramm Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN)).


Ihr Kontakt zum BÖLW

Kevin Smith-Weißmann
Referent Pflanzenbau

 +49 30 28482-312
smith[at]boelw.de

Weitere aktuelle Beiträge

BIOFACH2020_NuernbergMesse_ThomasGeiger.jpg
Pressemitteilung

Bio-Branche als Impulsgeber für den Umbau von Ernährung und Landwirtschaft

BÖLW zieht Bilanz zur Weltleitmesse für Bio-Lebensmittel BIOFACH
 | 

Vom Acker bis ins Regal präsentierten tausende Öko-Unternehmen auf der BIOFACH 2020, wie Ökonomie und Ökologie erfolgreich Hand in Hand gehen.

BIOFACH2020_BioRecht_01.jpg
Pressemitteilung

Beratung des Bio-Rechts: Qualität vor Schnelligkeit

Veranstaltung für Bio-Verarbeiter und -Händler auf der BIOFACH
 | 

Mit EU-Kommission, Europ. Öko-Kontrollstellenverband, Öko-Referat Baden-Württemberg und Publikum diskutierte der BÖLW das neue Bio-Recht auf der BIOFACH.

190216_BIOFACH_Eingang.jpg
Veranstaltung

BIOFACH 2020

BÖLW ist nationaler, ideeller Träger der Weltleitmesse der Bio-Branche
 | 

Der BÖLW war als deutscher Bio-Dachverband auf der BIOFACH vertreten: Mit seinem Stand, auf dem Kongress und bei zahlreichen Veranstaltungen und Gesprächen.