Zum Inhalt springen
Pressemitteilung

BÖLW-Broschüre „Bio-Argumente“ neu aufgelegt

24.10.2012 | Anlässlich seiner 10-Jahres-Feier präsentiert der Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖLW) die komplett überarbeitete 4. Auflage der Broschüre „Nachgefragt: 28 Antworten zum Stand des Wissens rund um Öko-Landbau und Bio-Lebensmittel“. „Sind Bio-Lebensmittel gesünder?“, „Ist Bio auch öko?“ oder „Ist Bio drin, wo Bio drauf steht?“ sind Beispiele für häufig gestellte Fragen zu Bio-Lebensmitteln. Jedes Kapitel der Broschüre greift eine dieser Fragen auf und beantwortet sie fundiert und übersichtlich. Eine kurze Zusammenfassung und zahlreiche Verweise auf aktuelle Quellen und Links ermöglichen den Lesern eine vertiefende Beschäftigung mit den verschiedenen Öko-Themen. Neben grundlegenden Fragestellungen rund um die Erzeugung, Verarbeitung und Handel von Bio-Lebensmitteln enthalten die „Bio-Argumente“ Kapitel zu den Themenbereichen „Lebensmittelqualität“, „Öko-Landbau und Umwelt“ sowie „Ökologische Lebensmittelwirtschaft und Gesellschaft“.

„Die Fachautoren stützen sich in allen Beiträgen auf neue wissenschaftliche Erkenntnisse“, beschreibt BÖLW-Geschäftsführer Alexander Gerber den Anspruch der Broschüre. „Das bietet die Chance die gesellschaftliche Diskussion über Bio zu versachlichen und Vorurteilen angemessen zu begegnen.“ Neben der Darstellung der besonderen Leistungen der Ökologischen Lebensmit-telwirtschaft benennen die „Bio-Argumente“ ebenso Herausforderungen und Entwicklungspoten-ziale. „Die ersten drei Auflagen der „Bio-Argumente“ erfreuten sich bei Verbrauchern, Journalis-ten, Verbands- und Unternehmensvertretern sowie Politikern großer Beliebtheit“, so Gerber.

Notiz vom 14.12.2018: Die meisten Artikel der Broschüre können Sie nach Themen geordnet online einsehen. Hier finden sie alle Beiträge, die grundsätzliche Fragen zum Ökolandbau behandeln und weiterhin gültig sind sowie einige Artikel, die partiell auf den aktuellen Stand gebracht wurden. Eine PDF der Original-Broschüre wird wird aufgrund fehlender Aktualität nicht mehr angeboten. Eine Neuauflage ist in Planung.

Die Broschüre entstand im Projekt "Argumentationsleitfaden zum Ökologischen Landbau für Multiplikatoren" und wurde gefördert durch das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz im Rahmen des Bundesprogramms Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft.



Ihr Kontakt zum BÖLW

Saskia Horenburg
Leitung Kommunikation und Presse

 +49 30 28482-307
presse[at]boelw.de

2023_BOELW_Mitglieder.jpeg
Pressemitteilung

BÖLW-Mitgliederversammlung bekräftigt Forderung nach Gentechnik-Regulierung

EU-Gentechnikrecht und Wahlfreiheit müssen gewahrt bleiben
 | 

Die EU-Gesetzgebung muss sicherstellen, dass gentechnikfreie Landwirtschaft möglich bleibt und vor Kontaminationen durch GVO geschützt wird.

schwein_schwarz_auslauf.jpg
Pressemitteilung

BÖLW begrüßt Kabinettsbeschluss zur Tierhaltungskennzeichnung

Verbraucher sollen zukünftig erkennen können, wie ein Tier gehalten wurde
 | 

Verpflichtende staatliche Tierhaltungskennzeichnung ist auf dem Weg und wird nun im Bundestag beraten. Bio ist eine eigene Stufe.

EUOrganicDay.jpg
Pressemitteilung

BÖLW zum „Organic Day“: Bio ist die Lösung für sichere Ernährung

Auch die Bundesregierung muss endlich Kurs auf Bio nehmen!
 | 

Europa feiert am 23. September den ‚Organic Day‘! Und damit alle, die mit Bio Klima, Gewässer und Artenviefalt schützen und gesunde Lebensmittel herstellen.