Zum Inhalt springen
231017-oezdemir-niklas-medaille-loewenstein.jpg
Bundesminister Özdemir mit Dr. Felix Prinz zu Löwenstein, dem Preisträger der Professor Niklas-Medaille 2023 ©BMEL
Pressemitteilung

BÖLW gratuliert Bio-Vordenker

Felix Prinz zu Löwenstein mit Professor Niklas-Medaille geehrt

Berlin, 19.10.2023. Bundesminister Cem Özdemir ehrte den passionierten Bio-Landwirt, Klimaschützer und Wegbereiter der Öko-Landwirtschaft, Dr. Felix Prinz zu Löwenstein, mit der Professor Niklas-Medaille für sein Lebenswerk. Die höchste Auszeichnung des BMEL wird jährlich im Rahmen des “Politischen Erntedanks” für besondere Verdienste für die Ernährungs-, Land- und Forstwirtschaft in Berlin vergeben.Peter Röhrig, geschäftsführender Vorstand des Bio-Spitzenverbandes Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖLW), zeigt sich erfreut über die Prämierung des ehemaligen BÖLW-Vorsitzenden:

„Eine große Ehre für ein großes Werk. Mit der Verleihung der Professor Niklas-Medaille, der höchsten Auszeichnung des Landwirtschaftsministeriums, würdigte Minister Cem Özdemir die herausragenden Verdienste des langjährigen, ehemaligen BÖLW-Vorsitzenden Felix Prinz zu Löwenstein für eine zukunftsfähige Land- und Lebensmittelwirtschaft.

Mit der Medaille wird sein wegweisendes Engagement für ein Wirtschaften anerkannt, welches die Schöpfung bewahrt, das Gemeinwohl stärkt und die Enkeltauglichkeit zur Maxime erhebt. Bio sieht er dabei stets als Pfadbereiter und Innovationstreiber für einen erfolgreichen Umbau der Land- und Lebensmittelwirtschaft.

Wir gratulieren Felix Prinz zu Löwenstein herzlich zur Anerkennung seines Weitblicks und Lebenswerks.“

Hintergrund

Weitere Informationen zur Professor Niklas-Medaille, die nach dem ersten Landwirtschaftsminister der Bundesrepublik benannt ist, sowie zu allen weiteren Preisträgern der diesjährigen Verleihung im Rahmen des “Politischen Erntedanks” finden Sie hier: BMEL - Preise und Auszeichnungen - Politischer Erntedank 2023: Bundesminister Özdemir verleiht drei Professor Niklas-Medaillen

Alle BÖLW-Presseinformationen finden Sie hier: https://www.boelw.de/presse/meldungen/

Headerbild © BMEL: Bundesminister Özdemir mit Dr. Felix Prinz zu Löwenstein, dem Preisträger der Professor Niklas-Medaille 2023


1.887 Zeichen m. L., Abdruck honorarfrei, um ein Belegexemplar wird gebeten. Kontakt: Leitung BÖLW-Pressestelle, Saskia Horenburg, presse[at]boelw.de, +49 30 28482-307. Ein Foto von Peter Röhrig finden Sie zur Veröffentlichung im Zusammenhang mit dieser Meldung auf https://www.boelw.de/service/mediathek/personen/

Der BÖLW ist der Spitzenverband deutscher Erzeugerinnen, Verarbeiter und Händlerinnen von Bio-Lebensmitteln und vertritt als Dachverband die Interessen der Ökologischen Land- und Lebensmittelwirtschaft in Deutschland. Mit Bio-Lebensmitteln und -Getränken werden jährlich von über 55.000 Bio-Betrieben 15,3 Milliarden Euro umgesetzt. Die BÖLW-Mitglieder sind unter anderem: Assoziation ökologischer Lebensmittelhersteller, Biokreis, Bioland, Biopark, Bundesverband Naturkost Naturwaren, Dachverband ökologische Pflanzenzüchtung in Deutschland, Demeter, Ecoland, ECOVIN, GÄA, Interessengemeinschaft BioMarkt, Naturland, Arbeitsgemeinschaft Ökologisch engagierter Lebensmittelhändler und Drogisten, Reformhaus®eG und Verbund Ökohöfe.

Wer wir sind: https://www.boelw.de/ueber-uns/mitglieder/


Ihr Kontakt zum BÖLW

Peter Röhrig
Geschäftsführender Vorstand

 +49 30 28482-307
presse[at]boelw.de

HumusKlimaTag-5-20240305_Auftakt_cHumusKlimaNetz-15_klein.png
Pressemitteilung

Feierlicher Auftakt zum HumusKlimaNetz und HumusKlimaTag: Symposium zu Humusaufbau und Klimaschutz am 5. und 6. März 2024 in Berlin

 | 

Zum feierlichen Auftakt des Modell- und Demonstrationsvorhabens HumusKlimaNetz stellen die Projektpartner Zielsetzung, Aufbau und Maßnahmen des Vorhabens…

Gentechnik_Landwirtschaft_cornfield-902877_1920.jpg
Pressemitteilung

Über 100.000 Menschen fordern Kennzeichnung und Regulierung neuer Gentechnik

Online-Petition ist Misstrauensvotum der Bevölkerung zu bisherigen Vorschlägen
 | 

Nur wenige Wochen nach Übergabe der ersten knapp 90.000 Unterschriften hat die vom BÖLW unterstützte Online-Petition auch die Grenze von 100.000…

EU-Agrarpolitik_Reform2020_drought-3584486_1920.jpg
Pressemitteilung

BÖLW zur Weiterentwicklung der EU-Agrarpolitik: Weidehaltung stärken, Leistungen des Systems Öko-Landbau anerkennen

 | 

Heute beraten in Brüssel die EU-Mitgliedsstaaten über die Weiterentwicklung der EU-Agrarpolitik. In Deutschland wird intensiv darüber debattiert, wie diese…