Zum Inhalt springen
Forschung_Fortbildung_MarzenaSeidel2.jpg
Veranstaltung

Workshop Praxisforschung

Praxisforschung gemeinsam weiterentwickeln: Was stärkt unsere Zusammenarbeit?

Für die Weiterentwicklung der Ökologischen Lebensmittelwirtschaft braucht es mehr Praxisforschung. Sie alle sind in diesem Bereich aktiv und konnten wertvolle Erfahrungen sammeln. Deshalb haben wir mit Ihnen gemeinsam am 20. November 2018 in Kassel in einem Workshop die Geling-Faktoren, offenen Bedarf, Herausforderungen und Hemmschuhe der Praxisforschung beraten. Uns interessierte, was gebraucht wird, damit Praxis und Wissenschaft künftig noch besser zusammenarbeiten und somit die Betriebe und Bio als Ganzes noch besser stärken können. Das könnten technische Hilfsmittel, Kommunikationstools oder Leitfäden und noch vieles andere sein.

Am Folgetag des Workshops schloß ein Arbeitstreffen an, bei dem die Ergebnisse weiterverarbeitet und direkt in konkrete Umsetzungsideen überführt wurden.

Der Workshop wurde in Kooperation mit dem Verbund Ökologische Praxisforschung (V.Ö.P) veranstaltet.

Foto Header: FiBL, Marzena Seidel

Dokumentation

Protokoll des Workshops | PDF, 370 kB

Fotodokumentation des Workshops | PDF, 5 MB
 


Gefördert durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages im Rahmen des Bundesprogramms Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft.


Ihr Kontakt zum BÖLW

Dr. Babett Jánszky
Referentin Forschung und Innovation

 +49 30 28482-302
janszky[at]boelw.de

ÖkoFeldtage19_26.jpg
Pressemitteilung

Treffpunkt Öko-Feldtage 2022: Innovativ und vielfältig - für eine Landwirtschaft der Zukunft

Der BÖLW begrüßt als Schirmherr
 | 

Vom 28. bis 30. Juni 2022 Bio live erleben auf den dritten bundesweiten Öko-Feldtagen im hessischen Villmar.

220609_PM_HubertHeigl.png
Pressemitteilung

Hubert Heigl zum BÖLW-Vorstand für Landwirtschaft gewählt

Großer Dank für langjährigen Landwirtschaftsvorstand Alexander Geber
 | 

Der 58-jährige Agraringenieur betont: "Die aktuellen Krisen zeigen, wie wichtig die Transformation der Land- und Lebensmittelwirtschaft ist."

Tier_Ferkelstall_ec_organic.jpg
Pressemitteilung

BÖLW begrüßt Pläne des BMEL zur Tierhaltungskennzeichnung

Bundesregierung muss für die Finanzierung des Umbaus der Tierhaltung sorgen
 | 

Verpflichtende Kennzeichung von Fleisch ist richtig und gibt Planungssicherheit. Die Finanzierung des Umbaus gelingt mit einer Fleischabgabe, die nun…