Zum Inhalt springen
2018_IGW.jpg
  • News
Veranstaltung

Internationale Grüne Woche 2020

Der BÖLW ist auf der Messe aktiv und Gastgeber beliebter Veranstaltungen

17. bis 26. Januar 2020
Messedamm 22
14055 Berlin

Auch 2020 ist der BÖLW und seine Mitglieder auf der weltgrößten Messe für Landwirtschaft und Ernährung präsent. In den Messehallen, vor allem im neuen HUB 27, diskutieren wir als Spitzenverband der deutschen Bio-Branche mit Akteurinnen und Akteuren aus Politik, Presse und Unternehmen über die Entwicklungen und Herausforderungen des Sektors. Gleichzeitig zeigen die Anbauverbände Bioland, Demeter und Naturland den Besuchern was Bio ausmacht.

Auf dem Bio-Empfang holen wir die Neuausrichtung der Gemeinsamen EU-Agrarpolitik in den Fokus und zum 20. Jubiläum des Tag des Ökologischen Landbaus wird die Innovationsfreude von Bio-Betrieben erlebbar. In unserer Politischen Pressekonferenz widmen wir uns aktuellen Themen aus der gesellschaftlichen Debatte. Klicken Sie sich in die Veranstaltungen, um mehr zu erfahren oder um sich dafür anzumelden.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!


Ihr Kontakt zum BÖLW

Theresa Dühn
Referentin Öffentlichkeitsarbeit und Veranstaltungen

 +49 30 28482-311
duehn[at]boelw.de

Weitere aktuelle Beiträge

191106_BÖLW_Jahrestagung_02.jpg
Pressemitteilung

Bio-Spitzenverband im Austausch mit Zivilgesellschaft und Politik zu Klimakrise, Artensterben und ländliche Entwicklung

BÖLW-Jahrestagung zu Bio und Gesellschaft
 | 

Zivilgesellschaft und BÖLW diskutierten mit Politikvertretern. Hier die Vorstellungen für die Zukunft von Land- und Lebensmittelwirtschaft nachlesen.

Pflanze_Gesundheit_bee-1827947_1920.jpg
Pressemitteilung

BÖLW-Statement zur Studie der TU München zum Insektensterben

Es braucht Produktionssysteme, die naturverträglich sind
 | 

Das Artensterben setzt sich fort, selbst auf Grünland. Landwirtschaft muss neue Wege gehen, um dem Verlust an biologischer Vielfalt ein Ende zu setzen.

Tier_Haltung_chicken-624977_1920.jpg
Pressemitteilung

BÖLW zum Agrarpolitischen Bericht der Bundesregierung

Landwirte müssen auch selbst mutiges Bild für Landwirtschaft und Ernährung der Zukunft entwerfen
 | 

Agrarpolitischer Bericht 2019 macht deutlich: Sorgen der Bäuerinnen und Bauern, hängen nur zum Teil mit der aktuellen wirtschaftlichen Situation zusammen.